Glätter und Paletten

Ergebnisse 1 – 16 von 25 werden angezeigt

Ein perfekter Tortenüberzug wird Ihnen, in Handarbeit, nur schwerlich gelingen. Das richtige Werkzeug dagegen, ein Tortenglätter, erleichtert Ihnen Ihr Vorhaben enorm und führt Sie schnell ans Ziel. Je nachdem, ob Sie mit Fondant, Marzipan oder Buttercreme arbeiten, eignen sich andere Formen von Glättern. Man streicht mit diesem praktischen Helfer über die Decke und Seiten und entfernt dabei Luftblasen, kleine Unregelmäßigkeiten, leichte Risse und Fingerabdrücke. Wie bei den meisten Backwerkzeugen braucht es auch hier etwas Übung, aber selbst Anfänger haben schnell den Bogen raus. Tortenglätter sind recht robust und kosten nicht viel, sodass Sie lange Freude daran haben.

Als Fan des Dekorierens von Torten brauchen Sie für praktisch jedes Ihrer Projekte ein Palettenmesser. Mit Ihrer langen, flachen Klinge eignen sich Palettenmesser vor allem zum Überziehen von Torten mit Buttercreme und Royal Icing und zum Füllen mit Creme oder Ganache. Sie können damit aber auch Glasur glatt streichen oder mit einem Muster verzieren, Luftblasen ausstreichen, Dekor positionieren und Ränder zurechtschneiden. Sehr hilfreich sind die Messer, wenn Sie fergtige Plätzchen oder Kuchen drehen, anheben oder am Rand aus der Form lösen möchten. Kurzum, beim Backen geht’s nicht ohne Palettenmesser

  • Seitenglätter für Rollfondant:
    Der ebene Boden dieser rechteckigen Version eignet sich hervorragend zum Glätten von Fondant an den Seiten und am unteren Rand von Torten. Der Griff erlaubt dabei eine sichere Führung. Wenn Sie etwas Übung haben, arbeiten Sie mit zwei Glättern gleichzeitig – einem in jeder Hand -, was vor allem bei größeren Torten hilfreich ist.
  • Halbrunde Glätter:
    Sie werden von allem bei Marzipan– oder Fondantüberzügen eigesetzt. Wie Seitenglätter beisitzen sie einen Griff, sind aber an einer Seite abgrundet. Diese Seite gleitet leichter über den Überzug und sorgt so für eine perfekte Tortendecke. Sie können mit diesem Werkzeug auch eine fertig ausgerollte Fondantdecke glätten, bevor Sie sie um eine Torte oder Tortenplatte legen. Am besten verwenden Sie zusätzlich den Seitenglätter. Mit dem halbrunden Glätter lässt sich ein Überzug genau an die Oberkante anpassen, mit dem Seitenglätter streichen Sie den Überzug hinunter.
  • Kantenglätter:
    Mit diesen speziellen Kantenglättern verleihen Sie den oberen Rändern Ihrer Torten ein perfektes Finish – ganz gleich, ob es sich um scharfe Kanten oder weiche Rundungen handelt.
  • Creme Glätter:
    Mit einem einfachen Zeichenlineal aus Aluminium, können Sie wunderbar Glasur auf Tortendecken auftragen und glätten. Sie brauchen es nur erst flach auf die Torte zu legen und mit dem glatten, nicht beschrifteten Rand in Ihre Richtung über die Glasur zu ziehen.
  • Profilkamm-Set:
    Bei diesen Tortenschabern ist auf einer Längskante ein Muster eingestanzt. Zieht man sie an der Tortenseite entlang, hinterlassen sie auf Eiweißspritzglasur oder Buttercreme ein interessantes Strukturmuster. Beim Cake Store gibt es sie im Vierer-Set mit verschiedenen Randverzierungen inkl. einem einfachen Zackenmuster. Die Glätter bestehen aus robustem Kunststoff.Große Paletten: Ein großes Palettenmesser mit gerader Klinge brauchen Sie vor allem zum gleichmäßigen Verstreichen und Glätten von Glasur auf großen und mittelgroßen Kuchen und Torten, bei eckigen Torten sorgt es für ordentliche Ecken und Kanten. Es sollte stets etwas länger sein als Ihr Standard – Tortendurchmesser.

    Kleine Paletten: Sie sind kleiner und handlicher und eignen sich vor allem für Törtchen und Cupcakes. Mit der kurzen, schmalen Klinge lässt sich Buttercreme oder Ganache gut an den Seiten verteilen oder in kleinen Mengen auftragen; man kann damit Dekorationen transportieren oder auch Muster in Buttercreme zeichnen. Überaus praktisch sind sie zum Herauslösen von Torten aus Backformen.

    Winkelpaletten: Bei diesem Typ ist die Kline leicht abgewinkelt. Man kann damit Glasur ebenso gut verteilen und glätten wie mit einer geraden Palette, die abgewinkelte Klinge erlaubt aber ein bequemeres Arbeiten. Ein großer Vorteil dieses Messers ist, dass Sie nicht mit den Fingern in die Glasur geraten und evtl. Abdrücke erzeugen. Mit Winkelpaletten lassen sich auch gut Dekors aus Fondant oder Blütenpaste aufnehmen und auf den Kuchen setzten.

    Spitze Winkelpaletten: Diese spitz zulaufenden Winkelpaletten eignen sich besonders zur Verzierung kleiner Cupcakes oder zum Verteilen von Buttercreme oder Ganache an heiklen Stellen bei unregelmäßig geformten Torten. Man kann mit ihnen Fondant präzise schneiden, saubere Ecken und Kanten gestalten, Muster auf Buttercreme oder Royal Icing aufbringen. Natürlich können Sie spitze Winkelpaletten auch zum Füllen und Glätten verwenden.